28.03.2021

Im Rotlintcafé endet eine Ära: Alles Gute und vielen Dank, Arief!

Weihnachtsfeier der GRÜNEN im Nordend 2019 im Rotlintcafé

Schon während der Nazizeit trafen sich in dem Café im Nordend Gegner des Nazi-Regimes, später wurde es zum Treffpunkt der Linken, der Sozialdemokraten und auch zu einer Keimzelle für unsere GRÜNE Partei, gehörten doch GRÜNE „Urgesteine“ wie Joschka Fischer und Daniel Cohn-Bendit zu den regelmäßigen Gästen. 1979 schloss das „alte“ Café seine Pforten – drei Jahre später eröffnete Arief Imanuwarta das Rotlintcafé erneut.

Im Laufe der Jahre schuf der heute 69-jährige einen Ort, an dem sich politischer Geist, Kultur und asiatische Gelassenheit verbanden. Von der Hektik und Betriebsamkeit der Großstadt ist in dem kleinen Café nichts zu spüren; an den Marmortischen hinter dem großen Fenster und – im Sommer auch vor dem Café – kann man vortrefflich entspannen, bei einem kleinen Schwatz das Neueste aus dem Nordend erfahren und dabei einen Ingwertee oder Latte Macchiato genießen oder  das hausgemachte Nasi Goreng probieren. Die Wände seines Cafés stellt Arief Imanuwarta lokalen Künstler*innen als Ausstellungsfläche zur Verfügung – regelmäßig lassen sich auf diese Weise neue Kunstwerke entdecken (und auch käuflich erwerben). Und wer das Rotlintcafé während der Corona-Zeit besuchte, den beschenkte Arief Imanuwarta mit einer selbstgenähten bunten Stoffmaske. 

Nicht nur die eingangs erwähnten Weihnachtsfeiern, sondern auch zahlreiche politische Veranstaltungen verbinden uns GRÜNE im Nordend mit dem Rotlintcafé: Immer wieder lud unser Landtagsabgeordneter Marcus Bocklet zu Diskussionen ins Rotlintcafé ein, Europaabgeordnete Terry Reintke stellte sich beim Tee den Fragen politisch interessierter Bürger*innen und auch Parteisprecher Robert Habeck wählte das Rotlintcafé für eine Wahlkampfveranstaltung. Das „GRÜNLAND“, wo sich unsere Stadtteilgruppe in den 80er Jahren traf, ist heute Teil des Rotlintcafés. 

Vielleicht hätten wir das 40-jährige Café-Jubiläum von Arief Imanuwarta noch erleben können, wäre der Lockdown nicht dazwischengekommen. So geht der Inhaber des Rotlintcafés nun etwas früher als geplant in den Ruhestand. Das Café soll unter einem neuen Betreiber fortgeführt werden.

Wir GRÜNE im Nordend bedanken uns bei Arief Imanuwarta für die gemeinsame Zeit und wünschen ihm für seinen neuen Lebensabschnitt alles Gute!



zurück

URL:https://www.gruene-nordend.de/willkommen/expand/801567/nc/1/dn/1/