18.03.2018

Earth Hour 2018: Licht aus für den Artenschutz!

Mit der Verdunkelung soll ein Zeichen für mehr Klimaschutz gesetzt werden. In diesem Jahr liegt der Fokus dabei auf dem Artenschutz. Denn durch die Erderwärmung und ihre Folgen ist jede sechste Tierart vom Aussterben bedroht. Zum einen begünstigt das wärmere Klima die Ausbreitung von Krankheiten, zum anderen gehen Lebensräume verloren. Die Erderwärmung sorgt zum Beispiel dafür, dass die Pole abschmelzen. Damit verlieren die Eisbären ihre Lebensgrundlage, da sie keine Robben mehr jagen können. Durch die Polschmelze steigt der Meeresspiegel und überschwemmt Brutgebiete von Meeresschildkröten. Und die zunehmende CO2-Konzentration im Meerwasser bedroht die Blauwale.

Seit 2007 will die Earth Hour auf diese Zusammenhänge aufmerksam machen. Entstanden ist die Bewegung zunächst im australischen Sydney.  Bereits im folgenden Jahr beteiligten sich 370 Städte in 35 Ländern. Und 2017 nahmen weltweit 7000 Städte in 184 Ländern teil.

Auch in Frankfurt haben vor einem Jahr 130 Unternehmen und Institutionen in 180 Gebäuden das Licht gelöscht.

Wie im vergangenen Jahr könnt ihr auch am kommenden Samstag wieder Energie verbrauchen – und zwar auf klimafreundliche Weise, nämlich beim Abtanzen zu den Klängen von DJ Dennis Smith! Der legt während der Earth Hour, also von 20.30 Uhr bis 21.30 Uhr im Ehrenhof des „Frankfurter Hofes“ auf. Einlass ist ab 19.30 Uhr, der Eintritt ist frei.

zurück

URL:http://www.gruene-nordend.de/willkommen/expand/676179/nc/1/dn/1/